News

Justus Fischer ist U19-Europameister

Machtdemonstration im Finale gegen Kroatien

Die deutsche Juniorennationalmannschaft konnte am gestrigen Sonntag eindrucksvoll die U19 Europameisterschaft in Kroatien gewinnen. Mit einer Machtdemonstration warf die Mannschaft von Trainer Martin Heuberger im Finale den Gastgeber mit 34:20 (19:14) aus der Halle. Mittendrin: Justus Fischer. Das 18-jährige Nachwuchstalent der RECKEN entwickelte sich im Laufe des Turniers zu einem Leistungsträger der Mannschaft. Im Finale krönte der talentierte Kreisläufer seine Leistung und wurde von der EHF als „Man of the match“ ausgezeichnet.

Nachdem die deutschen Junioren im Halbfinale gegen Spanien nach deutlicher Führung fast noch den Sieg verschenkt hätten, entwickelte sich das Finale zu einer ganz anderen Partie. Auch wenn sich die Anfangsphase gegen die Kroaten erst ausgeglichen gestaltete, setzte das Team schon früh wichtige Nadelstiche. Immer wieder konnten in der Abwehr Bälle abgefangen werden, auf die ein Torerfolg über Tempogegenstöße folgte. Zur Halbzeit erarbeiteten sich die deutschen Nachwuchstalente eine 5-Tore-Führung.

Im zweiten Durchgang legte die Mannschaft von Trainer Martin Heuberger wie die Feuerwehr los. Innerhalb von wenigen Minuten wurde die Führung auf zehn Tore Unterschied erhöht, sodass sich die Kroaten schon früh selbst aufgaben. Die Juniorennationalmannschaft spielte sich in einen Rausch und feierte jede erfolgreiche Aktion fanatisch. Allen voran Justus Fischer, der zwar „nur“ drei Tore erzielte, doch in der Abwehr ein Stabilisator war und einen Wurf nach dem anderen blockte. Bereits fünf Minuten vor dem Ende lagen sich die Spieler auf der Bank in den Armen. Kurze Zeit später kannte der Jubel keine Grenzen mehr.

Die deutsche U19 gewann im gesamten Turnier jedes Spiel und rundet eine herausragende Leistung mit dem Europameistertitel ab. Viele der Akteure sammelten in der Vergangenheit bereits erste Einsätze in der Bundesliga. Man kann sich sicher sein, dass noch viele folgen werden.

Herzlichen Glückwunsch, Justus! Die gesamte RECKEN-Familie ist stolz auf dich.

Weitere News