News

Gut gelaunt und motiviert

RECKEN nehmen Arbeit wieder auf

Die Stimmung bei den Profis der TSV Hannover-Burgdorf hätte kaum besser sein können. In den Gesichtern von Morten Olsen, Timo Kastening und Co. war nach der Sommerpause beim Trainingsauftakt zur Saison 2019/20 häufig ein Lächeln zu beobachten. Einzig das nasskalte Wetter störte die Akteure bei der rund 30-minütigen Laufeinheit im Erika Fisch Stadion.

„Zum Laufen ist es gar nicht schlecht, wenn es nicht so heiß es“, ordnete Neuzugang Alfred Jönsson das Schmuddelwetter als nicht so dramatisch ein, der gemeinsam mit Domenico Ebner seine erste Trainingseinheit im RECKEN-Dress absolvierte. „lch freue mich auf die neue Mannschaft. Wir haben eine gute Truppe beisammen mit der wir angreifen können“, sagte Domenico Ebner.

Mit dem dritten Neuzugang Ivan Martinovic und Joshua Thiele fehlten Trainer Carlos Ortega noch zwei Akteure, die ab heute um die Medaillen bei der Junioren-WM in Spanien kämpfen. Ebenfalls nicht mitwirken konnte Fabian Böhm, der im Leistungszentrum individuell trainierte.

Bevor die RECKEN-Profis ihre Runden auf der Laufbahn absolvierten, führten sie zum warmmachen einen 30-minütigen Stabilisationszirkel unter Anleitung von Athletiktrainer Timm Kostrzewa im Olympiastützpunkt durch. Im Erika Fisch Stadion präsentierten sich neben den beiden Neuzugängen Ebner und Jönsson vor allem Youngster Veit Mävers und Rückraumspieler Nejc Cehte als laufstark.

„Ich war ja die ganze Zeit bei der U 19-Nationalmannschaft, so dass ich mich fit fühle“, erklärte Mävers, der für die Junioren-WM in Mazedonien nur auf der Reserveliste steht und damit voraussichtlich die komplette Vorbereitung bei Niedersachsens Spitzenhandballern absolvieren kann.

Ob sich in den nächsten Wochen der kräftezehrenden Vorbereitung das Lachen in den Gesichtern der RECKEN-Profis auch weiterhin zeigen wird bleibt abzuwarten, ein positiver Anfang in die neue Spielzeit ist aber allemal gemacht.

Weitere News