News

Großartige Saison geht zu Ende

Nach einem spannenden und hochklassigen Spiel mußte die A-Jugend der TSV Hannover-Burgdor der HSG Wetzlar im DM-Halbfinale den Vortritt lassen. Schon 60 Minuten vor dem Spiel waren die Reihen in der Grünewaldstr. gut gefüllt. Um 17.00 Uhr wurde dann vor ausverkaufter Hütte das Halbfinalrückspiel unter den Augen des Herren-Bundesligateams angepfiffen. 1:0 und 3:1 hieß es für die Jungrecken, die gleich loslegte wie die Feuerwehr.

Doch der Nachwuchs der HSG Wetzlar kämpfte wie auch schon im Hinspiel unverdrossen und ging beim 5:7 aus Sicht der Gastgeber erstmals in Führung. In dieser Phase ließen die Spieler der Youngster mehrere gute Einwurfmöglichkeiten liegen. Doch das Team holte sich die Führung zurück und mit 14:13 wurden die Seiten gewechselt.

Nach der Pause gehörten die ersten Minuten wieder dem Heimteam und es fiel das 15:13. Danach folgte ein unerklärlicher Bruch im Spiel und technische Fehler sowie eine mangelnde Chancenauswertung ließen die Gäste zu einem 8:1 Lauf kommen, der fast schon die Vorentscheidung bedeutete. Doch die Mannschaft von Trainer Carsten Schröter gab nicht auf und beim 24:25 zwei Minuten vor dem Ende war sie noch einmal ganz nah dran an einer Wende, denn nach der knappen Auswärtsniederlage in Wetzlar hätte der Sieg mit einem Tor gereicht. 45 Sekunden vor dem Ende bekamen die Niedersachsen die Riesenchance zum Ausgleich, doch erneut scheiterte man freistehend und die Gäste hatten das Finale sicher.

"Es waren in beiden Spielen zwei gleichwertige Mannschaften. Meine Spieler haben geackert und sich auch gute Chancen erarbeitet. Unser Manko war die Chancenauswertung, da hatten heute einige leider einen gebrauchten Tag erwischt", so Trainer Carsten Schröter nach dem Spiel. "Natürlich sind wir alle sehr traurig, denn wenn man so nah dran ist, will man auch ins Endspiel. Aber betrachtet man die gesamte Saison, war es mit der Meisterschaft in der Bundesliga Nord und den Viertelfinalspielen gegen Kronau und Halbfinalspielen gegen Wetzlar eine hervorragende Saison", so Schröter weiter.

Weitere News