News

Gierig auf den Erfolg sein

Die erste Aufgabe in der DKB Handball-Bundesliga in 2015/16 könnte für die TSV Hannover-Burgdorf leichterer Natur sein. Mit Frisch Auf! Göppingen kommt am Samstagabend direkt eine Top-Mannschaft in die niedersächsische Landeshauptstadt. „Es ist vom Prinzip her egal, wann wir auf welchen Gegner treffen. Wir sind heiß und wollen einen guten Start hinlegen. Auch gegen eine starke Göppinger Mannschaft“, zeigt sich Kapitän Torge Johannsen kurz vor dem Saisonstart hoch motiviert.

Trainer Jens Bürkle bläst ins gleiche Horn. „Wir müssen gierig auf den Erfolg sein und versuchen, die Göppinger Abwehr clever zu bespielen, denn sie verfügen über ein brutal gutes Gegenstoßverhalten“, hat der 34-jährige analysiert. Neben dem schnellen Umschaltspiel hat Bürkle noch eine weitere Stärke bei den Süddeutschen ausgemacht. „Sie spielen sehr diszipliniert und machen wenig Fehler.“

Dagegen wollen DIE RECKEN morgen mit einer aggressiven Deckung vorgehen. „Wir werden versuchen, Göppingen zu Fehlern zu zwingen und hoffen, dass wir am Ende des Tages einen Fehler weniger gemacht haben“, erklärt Bürkle.

Höchstwahrscheinlich nicht mit dabei sein wird Sven-Sören Christophersen. Der 30-jährige laboriert weiterhin an einer hartnäckigen Fußverletzung „Bei Smöre wird es ein Wettlauf gegen die Zeit werden“, kündigt Jens Bürkle an. Alle weiteren RECKEN-Akteure sind aber fit und gegen Frisch Auf! Göppingen einsatzbereit.

Ein wichtiger Faktor werden am Samstag natürlich auch die RECKEN-Fans sein. „Die heimischen Zuschauer machen schon ein bis zwei Tore aus. Das ist in der Swiss Life Hall definitiv der Fall und da bauen wir auch morgen wieder drauf“, hofft Torge Johannsen auf eine sehr stimmungsreiche RECKEN-Festung.

Weitere News