News

"Gegen einen starken Gegner eine couragierte Leistung gezeigt"

Mit 33:29 (18:14) hat die TSV Hannover-Burgdorf den ersten Sieg im Jahr 2013 gegen den TV 1893 Neuhausen eingefahren. Wie erwartet traf die Mannschaft von Trainer Christopher Nordmeyer dabei auf einen starken Gegner, der Buschmann & Co. das Leben bis zum Ende schwer machte. "Wir haben gegen einen starken Gegner eine couragierte Leistung gezeigt. Für mich war es heute nur wichtig zu gewinnen", zeigte sich der RECKEN-Trainer zufrieden mit dem Ausgang der Partie.

Christopher Nordmeyer (Trainer TSV Hannover-Burgdorf):

"Ich bin sehr zufrieden mit unserer Mannschaftsleistung heute. Wir haben gegen einen starken Gegner eine couragierte Leistung gezeigt. Für mich war es heute nur wichtig zu gewinnen. Es ist noch nicht alles reibungslos gelaufen, aber das ist normal nach einer längeren Pause. Viele unterschätzen den TV Neuhausen, aber wir haben sie nicht unterschätzt. Man muss nicht in jedem Spiel am Optimum spielen, denn wie heute zählen am Ende die Punkte. Trotz der Niederlage möchte ich aber auch Neuhausen zu einer starken Leistung gratulieren. Sie werden nicht absteigen, weil sie von den unteren Mannschaften das disziplinierteste Team sind."

Benjamin Chatton (Geschäftsführer TSV Hannover-Burgdorf):

"Ich freue mich, das erwartet schwere Heimspiel gewonnen zu haben. Das war es jedoch auch schon fast mit dem Positiven, mir sind heute einige Dinge missfallen. Alleine die letzten 15 Sekunden kann ich nicht akzeptieren, als wir im Angriff den Ball wegwerfen und noch ein Gegenstoßtor kassieren. Daher brauchen wir von Europa überhaupt nicht sprechen, solange wir die Kleinigkeiten nicht lösen. Wir sind nur erfolgreich, wenn wir unabhängig vom Ergebnis das Optimum herausholen. Bezüglich Neuhausen stimme ich Christopher zu, Neuhausen werden wir auch nächste Saison hier begrüßen dürfen. Sie haben eine interessante Mannschaft mit vielen jungen Spielern. Beim nächsten Spiel in Hamburg sind wir wieder Außenseiter, vielleicht liegt uns diese Rolle eher."

Markus Gaugisch (Trainer TV 1893 Neuhausen):

"Zuerst einmal Gratulation an die TSV Hannover-Burgdorf. Die TSV hat eine gute, engagierte Leistung gezeigt und 60 Minuten lang ihre Struktur gehalten. Wir dagegen waren oft nicht auf der richtigen Position und unsere Abwehr ist deswegen oft auseinander gefallen, was von individuell starken Spielern ausgenutzt wird und zu zahlreichen einfachen Toren geführt hat. Wir können nur gewinnen, wenn wir bei 100% spielen und 15 technische Fehler von uns sind einfach zu viel, um gegen einen so starken Gegner wie Burgdorf zu gewinnen. Trotzdem bin ich nicht unzufrieden. Man darf nicht vergessen, dass wir heute beim Tabellenfünften gespielt haben. Wir haben zwar verloren, sind aber auf einem guten Weg."

Mait Patrail (TSV Hannover-Burgdorf):

"Ich bin heute nicht 100% zufrieden mit unserem Spiel. Wir waren zwar die gesamte Partie in Führung, aber immer nur mit drei bis vier Toren. Dadurch haben wir nie für die Vorentscheidung und mehr Sicherheit sorgen können. So war immer ein gewisses Risiko dabei, aber wir haben den Sieg am Ende zum Glück doch relativ sicher eingefahren."

Juan Andreu (TSV Hannover-Burgdorf):

"Es war ein schweres Spiel für uns. Die anderen Mannschaften wissen mittlerweile, wie gut wir sind und wie wir spielen. Wir haben aber jetzt die ersten Punkte im Jahr 2013 eingefahren und ich hoffe, dass es so weitergeht."

Weitere News