News

„Es wird Schritt für Schritt besser“

Pavel Atman nach Comeback auf einem guten Weg

Das Spiel gegen die SG Flensburg-Handewitt konnte die TSV Hannover-Burgdorf zwar nicht gewinnen, für Pavel Atman fühlte sich das erste Spiel nach langer Verletzungspause persönlich dennoch wie ein Erfolg an. Seit dem 14.10.2018 (Heimspiel gegen den HC Erlangen) stand der Rückraumspieler nicht mehr auf dem Parkett, ehe er genau fünf Monate später sein Comeback geben konnte. „Es war ein sehr gutes Gefühl für mich, wieder auf dem Spielfeld zu stehen. Das gibt mir Mut und Hoffnung für die kommenden Wochen und Monate“, erklärt Atman.

Die Rückkehr des russischen Nationalspielers kommt Trainer Carlos Ortega vor der entscheidenden Saisonphase gerade recht. „Wir haben jetzt in kurzer Zeit sehr viele Spiele und da ist es von großem Vorteil, wieder mehr Alternativen zu haben. Pavel ist ein sehr dynamischer Spieler, der uns Attribute geben kann, die wir in dieser Form sonst nicht im Kader haben. Daher freue ich mich, dass er wieder dabei ist, auch wenn das nicht automatisch bedeutet, dass wir mehr Punkte holen werden“, tritt Ortega ein wenig auf die Euphoriebremse.

Atman selbst will es ebenfalls langsam angehen lassen. „Ich bin natürlich noch nicht bei meiner Topform, aber ich merke, dass es Schritt für Schritt besser wird. Es hilft mir, dass wir jetzt viele Spiele haben, denn ich möchte schnell in meinen Rhythmus kommen.“

Sollte der russische Nationalspieler so weitermachen, könnte es bereits zeitnah soweit sein, dass Atman und DIE RECKEN nach einem Ligaspiel das Feld als Sieger verlassen.

Weitere News