News

Erfolgreicher Jahresabschluss

RECKEN nehmen zwei Punkte mit in die Winterpause

Das Kalenderjahr 2016 geht nur noch ein paar Tage, das Handballjahr 2016 ist für die TSV Hannover-Burgdorf hingegen schon erfolgreich zu Ende gegangen. Im letzten Heimspiel vor der Winterpause bezwangen DIE RECKEN den Gegner von Frisch Auf! Göppingen mit 31:23 (17:12) und überwintern damit auf einem hervorragenden fünften Tabellenplatz. „Ich bin mit der Leistung heute sehr zufrieden und auch froh, dass wir die letzten drei Begegnungen alle gewinnen konnten“, sagte ein sichtlich zufriedener Trainer Jens Bürkle nach Spielschluss. Die 9.850 Fans in der ausverkauften TUI Arena, die sich einmal mehr als der erhoffte Rückenwind erweisen sollten, gingen ebenfalls gut gelaunt nach Hause.

Positive Nachrichten gab es bei den RECKEN bereits vor dem Spiel. Die medizinische Abteilung hatte einmal mehr hervorragend gearbeitet und über die Weihnachtsfeiertage Mait Patrail und Kai Häfner spielfähig bekommen. Beide Akteure saßen aber zunächst auf der Bank und sahen eine gut aufgelegte RECKEN-Abwehr mit einem glänzend aufgelegten Martin Ziemer dahinter. Sein Göppinger Pendant Bastian Rutschmann stand ihm zu Beginn aber in nichts nach und so entwickelte sich ein, von den Defensivreihen geprägtes, ausgeglichenes Spiel. „Bis zum 12:12 war es ein Duell auf Augenhöhe“, musste auch Jens Bürkle konstatieren, der nur kurzzeitig einen drei Tore Vorsprung seiner Mannschaft notieren konnte.

In den letzten fünf Minuten vor der Halbzeit nahmen DIE RECKEN dann aber so richtig Fahrt auf und setzten sich durch Dominik Kalafut, Casper Mortensen, Timo Kastening, Morten Olsen und Kai Häfner auf 17:12 ab. „Wir haben eine sehr erfahrene Mannschaft und so eine Phase kurz vor der Halbzeit, in der wir den Kopf verlieren, darf uns nicht passieren“, haderte Gästetrainer Magnus Andersson mit den Schlussminuten der ersten Halbzeit.

Besserung sollte es für die Süddeutschen nach dem Seitenwechsel aber nicht geben, denn DIE RECKEN spielten sich vor der ausverkauften Kulisse in einen wahren Rausch. Beim 25:15 (39) lagen erstmals zehn Tore zwischen beiden Teams und die Niedersachsen strebten einem souveränen Heimsieg entgegen. Im Gefühl des sicheren Sieges ließen die Hausherren die Zügel in der Folge aber etwas schleifen und Göppingen witterte nochmal Morgenluft. Nach dem 27:22 (51.) durch Marco Rentschler mussten DIE RECKEN kurzfristig zittern. „Nach der Auszeit haben wir dann aber zwei Angriffe sehr klug ausgespielt und so den entscheidenden Abstand zwischen Göppingen und uns gelegt“, erklärte Bürkle.

Da auch Malte Semisch seinem Vorgänger im Tor in kaum etwas nachstand, konnten sich die Niedersachsen in den Schlussminuten wieder deutlicher absetzen und am Ende, gemeinsam mit den 9.850 Fans, einen deutlichen 31:23 Sieg bejubeln. „Mein Dank geht zum Jahresende an alle Partner, Sponsoren, Zuschauer und Ehrenamtliche, die ihren Teil dazu beitragen, dass wir so ein Event auf die Beine stellen können. Wir sind in der TUI Arena sehr gerne zu Gast und haben jetzt natürlich Lust auf mehr bekommen“, betonte Geschäftsführer Benjamin Chatton.

Obwohl das Handballjahr 2016 heute zu Ende geht, werden DIE RECKEN nach der Winterpause erneut angreifen und versuchen, auch in 2017 für sportliche Höhepunkte in der Region Hannover zu sorgen.

Weitere News