News

Erfolgreich aus der Saison verabschieden

Einmal müssen die Profis der TSV Hannover-Burgdorf in der Saison 2014/15 noch einmal ran. Das Auswärtsspiel in Melsungen bildet den Schlusspunkt einer Spielzeit, die von Höhen und Tiefen geprägt wurde. Im letzten Duell vor der Sommerpause wollen sich DIE RECKEN noch einmal von ihrer besten Seite zeigen. „Jeder Spieler weiß, dass man sich am schönsten mit einem Sieg aus der Saison verabschiedet“, braucht Trainer Christopher Nordmeyer seine Schützlinge vor der Partie in Kassel nicht gesondert motivieren.

Die letzten Kräfte mobilisieren wird aber alles andere als einfach, da die Energieleistung gegen den THW Kiel natürlich noch in den Knochen der Spieler steckt. Zudem wartet mit der MT Melsungen ein sehr schwerer Gegner auf Kapitän Torge Johannsen und Co. Nicht nur der „Nordfriese“, sondern auch Csaba Szücs haben im Spiel mit dem Rekordmeister Blessuren davongetragen, so dass sich ein Einsatz erst kurz vor dem Anpfiff entscheiden wird. Eventuell kann Vasko Sevaljevic in seinem letzten Auftritt für DIE RECKEN wieder mitwirken.

Während die Niedersachsen mit einem Erfolg erneut die 30 Punktemarke knacken würden, gibt es für den Gegner aus Nordhessen noch eine Chance auf den sechsten Tabellenplatz. Bei einem Sieg und gleichzeitiger Niederlage der Füchse Berlin gegen die SG Flensburg-Handewitt würde die MT Melsungen einen Platz gut machen. „Gegen Hannover müssen wir daher nochmal alle Kräfte mobilisieren, auch wenn das am Ende einer langen, körperlich wie mental sehr anstrengenden Saison nicht mehr so einfach ist ”, gibt MT-Trainer Michael Roth die Devise für den morgigen Freitag aus.

Dem wollen sich Lars Lehnhoff und Co. natürlich mit aller Macht entgegenstemmen, bevor es für die meisten Spieler in den ersehnten Sommerurlaub geht. Für Trainer Christopher Nordmeyer ist die Partie in Melsungen das letzte Spiel auf der Trainerbank. „Wir werden uns mannschaftsintern gebührend voneinander verabschieden“, hat sich der RECKEN-Trainer noch einiges für seine Schützlinge nach der Begegnung einfallen lassen.

Das Spiel in Kassel wird, wie alle Partien des letzten Spieltages, um 20.00 Uhr angepfiffen. Geleitet wird das Duell von den beiden Unparteiischen Sascha Baumgart und Fabian Wild.

Weitere News