News

Emotionaler Höhepunkt einer besonderen Saison

RECKEN besiegen SC DHfK Leipzig

DIE RECKEN gewinnen das letzte Saisonspiel der Spielzeit 2020/21 gegen den SC DHfK Leipzig mit 31:28 (16:12) und können ein letztes Mal gemeinsam mit den Fans jubeln. Vor knapp 3.000 Zuschauern zeigen die Niedersachsen eine geschlossene Mannschaftsleistung und feiern den dritten Heimerfolg in Folge. Anschließend wurden Alfred Jönsson, Malte Donker, Iker Romero und Carlos Ortega vor den Fans verabschiedet. Ein emotionaler Höhepunkt dieser verrückten Saison.

DIE RECKEN starteten hellwach in die Partie. Mit einem 3:0 Lauf ging das Team von Trainer Carlos Ortega direkt in Front und ließ die Menge das erste Mal jubeln. Allerdings ließ die Antwort der Leipziger nicht lange auf sich warten, die sich mit jeder Minute besser in die Partie kämpften. Die Begegnung war in den ersten 30 Minuten ein Spiel der Angriffsreihen. Nach zehn Minuten stand es 7:6 für die Hausherren. Die Niedersachsen ließen sich von der positiven Stimmung der Zuschauer anstecken und legten eine Schippe drauf. Insbesondere Veit Mävers und Nejc Cehte machten einen guten Job. Durch einen 4:0 Lauf ging die TSV Hannover-Burgdorf Mitte der ersten Halbzeit erstmalig mit fünf Toren in Führung. Ein Vorsprung, der nicht lange halten sollte. Allerdings erlaubten sich die Hausherren anschließend im Angriff einige technische Fehler in Folge, die von den Leipzigern konsequent ausgenutzt wurden. Kurz vor der Pause erhöhten DIE RECKEN wieder auf eine vier Tore-Führung. Mit 16:12 ging es für beide Teams in die Kabinen.

Der Start in die zweite Hälfte gestaltete sich ausgeglichen. Beide Teams kämpften um jeden Ball und nahmen jeden Zweikampf an. Trotzdem blieben die Niedersachsen durchgehend mit zwei/drei Toren in Front. Der gesamte Spielverlauf war geprägt von vielen Zeitstrafen. So auch Mitte der zweiten Halbzeit. Marko Mamic bekam eine Zeitstrafe, die von den RECKEN souverän ausgespielt wurde. In der Abwehr provozierte man einfache Ballverluste der Gäste, die man in einfache Tore durch Würfe auf den leeren Kasten der Leipziger umwandelte. Sogar Torhüter Domenico Ebner trug sich in die Torschützenliste ein. Die Zuschauer feierten die gute Phase von der Mannschaft und gaben auch auf der Tribüne Vollgas. Acht Minuten vor dem führten die Niedersachsen mit 28:22 und sorgten für die Vorentscheidung. DIE RECKEN spielten ihren Stiefel konsequent runter und gewinnen das letzte Saisonspiel mit 31:28.

Mit dem heutigen Sieg gewinnt die TSV Hannover-Burgdorf ihr drittes Heimspiel in Folge und stellt ihre Heimstärke gemeinsam mit Fans erneut unter Beweis. Durch die zeitgleiche Niederlage des Bergischen HC klettern die Niedersachsen sogar noch einen Platz nach oben. DIE RECKEN beenden eine lange, kräftezerrende Spielzeit auf dem elften Tabellenplatz und dürfen nun in die wohlverdiente Sommerpause. Im Anschluss des Spiels wurden dazu Alfred Jönsson, Malte Donker, Iker Romero und Carlos Ortega verabschiedet, die ab der neuen Saison ein neues Abenteuer wagen wollen und die Landeshauptstadt verlassen.

 

DIE RECKEN:

Domenico Ebner (1), Urban Lesjak, Nejc Cehte (8), Filip Kuzmanovski, Ivan Martinovic (4/2), Veit Mävers (3), Johan Hansen (6/3), Petar Juric, Evgeni Pevnov (1), Fabian Böhm (3), Jannes Krone, Malte Donker, Martin Hanne, Ilija Brozovic (2), Hannes Feise, Vincent Büchner (3)

Weitere News