News

Einmal Zweiter, einmal Vierter

RECKEN bei Ball des Sports knapp geschlagen

Am Freitagabend fand der Ball des Sports Niedersachsen, eine der wichtigsten Gala-Veranstaltungen im Norden Deutschlands, im Kuppelsaal des Hannover Congress Centrum statt. Dabei wurden die Gewinner der alljährlich stattfindenden Niedersächsischen Sportlerwahl geehrt. Gastgeber des größten Ball-Event des Jahres ist der Landessportbund Niedersachsen zusammen mit dem Stadtsportbund Hannover. Vor mehr als 3.500 Zuschauern wurde nach dem offiziellen Programm mit einem unterhaltsamen Rahmenprogramm gefeiert.

DIE RECKEN waren bei der Preisverleihung gleich zwei Mal nominiert. Neben der Mannschaft des Jahres stand Nationalspieler Timo Kastening in der Kategorie Sportler des Jahres zur Wahl und musste sich harter Konkurrenz von vier weiteren Sportlern erwehren. Am Ende konnte Seriensieger und Biathlet Arnd Peiffer die Wahl erneut für sich entscheiden und Turner Andreas Toba sowie Kanute Jakob Thordsen auf die Plätze verweisen. Timo Kastening verpasste die Podestplätze denkbar knapp und konnte sich am Ende über den vierten Platz freuen.

Bei der Mannschaft des Jahres lagen Kastening und seine Mitspieler noch besser am Ende. Am Ende fehlten lediglich 0,46 Prozent, um nach dem Titel Mannschaft des Jahres in Hannover auch die Wahl auf Landesebene für sich zu entscheiden. Somit mussten DIE RECKEN dem Rollkunstlauf-Dream-Team Niedersachsen den Vortritt und den Platz ganz oben auf dem Siegertreppchen überlassen.

Mit Sven-Sören Christophersen schaffte es aber doch noch ein RECKEN-Akteur auf die Bühne. Der sportliche Leiter von Niedersachsens Spitzenhandballern fungierte als Laudator in der Kategorie Sportlerin des Jahres und durfte Schwimmerin Angelina Köhler zum Titel gratulieren.

Weitere News