News

Ein Abend mit Zugriff

Neuzugang Domenico Ebner stellt sich bei NP Rendezvous vor

Auf der Showbühne beim NP Rendezvous ging am Donnerstagabend kein Ball ins Netz. Dies lag in erster Linie an RECKEN-Torhüter Domenico Ebner sowie 96-Schlussmann Ron-Robert Zieler, die bei Moderator Christoph Dannowski über die kommende Saison sprachen. „Ich bin jetzt erst eineinhalb Wochen in Hannover, aber ich fühle mich schon richtig wohl“, erklärte Ebner. Vor allem den Maschsee und die vielen Grünflächen in Hannover beeindrucken den RECKEN-Keeper. „Ich glaube der Maschsee wird mein neuer Lieblingsplatz“, so der 25-Jährige.

Der deutsch-italiener, der für die italienische Nationalmannschaft das Tor hütet, will neben dem Handball in Hannover auch die italienische Sprache lernen. „Meine Mutter hat mich nur auf Deutsch erzogen, daher werde ich mir in Hannover einen Lehrer suchen“, verrät Ebner. Über Hannover hat sich der 25-Jährige bereits vor seinem Wechsel lange informiert. „Mein letzter Trainer Hannes Jon Jonsson hat lange Jahre bei den RECKEN gespielt. Er hat mir viel Positives berichtet, aber auch gesagt, dass Hannover oft unter Wert verkauft wird. Ich bin jedenfalls bislang hellauf begeistert“, so der gebürtige Freiburger.

Ebner, der als Nachfolger von Martin Ziemer das Tor der RECKEN hüten wird, weiß um die Größe der Fußstapfen. „Das sind sehr, sehr große Fußabdrücke, die Martin hier hinterlassen hat. Er hat für den Verein und die Stadt in den letzten Jahren viel erreicht und davor kann man nur den Hut ziehen“, lobt Ebner seinen Vorgänger.

Der 25-Jährige hat seine Handballkarriere im Feld begonnen, bevor es ihn auf die Position des Torhüters zog. „Ich bin in die Rolle hineingewachsen und bislang war es nicht die schlechteste Entscheidung“, lacht Ebner. Für die kommende Spielzeit hofft der RECKEN-Keeper, dass „wir uns als Mannschaft sehr schnell finden und zu einer echten Einheit auf dem Spielfeld werden. Wir brauchen jeden Einzelnen, um unsere Ziele zu erreichen.“

Privat tauscht sich Ebner ebenfalls viel über den Handball aus, da seine Freundin das Tor beim Erstligisten TuS Metzingen hütet. „Ihre Meinung ist mir sehr wichtig und umgekehrt auch“, erklärt der 25-Jährige.

Weitere News