News

Drittes Aufeinandertreffen in einem Jahr

Schwierige Auswärtsaufgabe bei der MT Melsungen

Nachdem DIE RECKEN am vergangenen Sonntag erstmalig wieder gemeinsam mit den eigenen Fans einen Heimerfolg gegen den HC Erlangen bejubeln konnten, steht bereits heute die nächste Auswärtsaufgabe an. Die Mannschaft von Trainer Carlos Ortega ist zu Gast bei der MT Melsungen, gegen die man in diesem Jahr bereits zwei Mal gespielt hat. Auf einen hohen Sieg in der Liga folgte eine knappe Niederlage im Halbfinale des Pokal-Final4.

Da die Eulen Ludwigshafen gestern beim SC Magdeburg verloren haben, ist der Abstieg für DIE RECKEN nun kein Thema mehr. Man befindet sich mit 30:38 Punkten auf Platz 13 und kann sogar noch Plätze im Tabellenmittelfeld gut machen. Allerdings erwartet die Niedersachsen heute eine schwierige Aufgabe. Auch wenn die MT Melsungen nicht ihre beste Saison spielt und zuletzt eine hohe Niederlage gegen die Rhein-Neckar Löwen hinnehmen musste, ist die erste Sieben auf allen Positionen herausragend besetzt. Insbesondere die beiden deutschen Nationalspieler Julius Kühn und Kai Häfner gehören zu den Besten auf ihrer Position und sind nur schwer zu verteidigen. Dazu kann sich das Team von Gudmundur Gudmundsson jederzeit auf ihren Kapitän Finn Lemke verlassen, der die nötige Härte in der Abwehr auf das Feld bringt. Mit Timo Kastening besitzen die Nordhessen einen Spieler, der jedem in Hannover ein Begriff sein sollte. Der Rechtsaußen durchlief die Jugendmannschaften der TSV und entwickelte sich hier zum deutschen Nationalspieler. Dazu wurde er im Jahr 2019 zum Spieler des Jahres in Deutschland ernannt. Der gebürtige Schaumburger zählt zu den besten Außen der Liga und überzeugt immer wieder durch sein großes Wurfrepertoire.

Um die Melsunger zu besiegen, muss heute vieles klappen. Beim vergangenen Heimerfolg zeigten die Niedersachsen zwar nicht ihre beste Leistung, doch kämpften sich mit großer Moral immer wieder zurück. Insbesondere Nejc Cehte, Ivan Martinovic und Mannschaftskapitän Fabian Böhm zählten zu den Sieggaranten auf Seiten der RECKEN. Die beiden Torhüter Urban Lesjak und Domenico Ebner erwischten gegen Erlangen nicht ihren besten Tag, doch könnten heute wieder ein wichtiger Faktor werden. Gewinnt man das Torhüterduell gegen Silvio Heinevetter und Nebosja Simic, stehen die Chancen auf etwas Zählbares gut. Verzichten muss Trainer Carlos Ortega lediglich auf Alfred Jönsson, der weiterhin mit einem Bänderriss ausfällt.

Die heutige Partie wird live auf Sky ab 18.55 Uhr übertragen. Sei dabei und unterstütze die Mannschaft aus der Ferne!

Weitere News