News

Dritter Testsieg in Folge

Die Vorbereitung auf die verbleibende Rückrunde läuft bei den RECKEN derzeit auf Hochtouren. Neben intensiven Trainingseinheiten stehen mehrere Testspiel vor dem ersten Punktspiel am 11. Februar gegen Balingen an. Am Freitagabend stand für die Schützlinge von Trainer Christopher Nordmeyer bereits der dritte Test binnen sieben Tage an. Gegen den Zweitligisten aus Leipzig überzeugten DIE RECKEN mit einer guten Leistung und konnten so einen deutlichen 31:24 Sieg einfahren. 

Kleines Polster zur Halbzeit 

Im Vorfeld musste Nordmeyer bereits auf die Ausfälle bei den RECKEN reagieren, denn ein halbes Dutzend seiner Stammkräfte fielen verletzungsbedingt aus. Zudem fehlte auch Kreisläufer Nationalspieler Juan Andreu, der zu selben Anwurfzeit mit Spanien um den Einzug ins WM-Finale kämpfte. 

Auf den dezimierten Kader reagierte Nordmeyer mit den Einsätzen der Nachwuchs-RECKEN Yannick und Maurice Dräger, Timo Kastening, Lars Hofmann, Hendrik Pollex und Dominik Kalafut. Die Perspektivspieler fügten sich auf dem Feld nahtlos ein, so dass DIE RECKEN sich über die Stationen 3:5 (11.), 8:8 (17.) gegen Leipzig eine Drei-Tore-Führung zur Halbzeit erspielen konnten. Beim Stand von 15:12 wurde die zweite Hälfte in Naumburg angepfiffen. 

Sukzessive Steigerung

Im zweiten Durchgang konnten DIE RECKEN an ihre Leistung aus dem ersten Durchgang anknüpfen und ihre geübten Trainingsinhalte unter Wettkampfbedingungen gegen einen starken Gegner ausführen. Nach 41 Spielminuten gestaltete Leipzig die Partie durch das Tor zum 18:20 noch offen. 

Die Gäste aus Niedersachsen legten in der Endphase der Testpartie jedoch noch einmal einen Gang zu und nutzten im Angriff ihre Chancen. Sowohl in der Offensive als auch in der Defensive blieben DIE RECKEN in ihren Aktionen konsequent, so dass am Ende ein deutlicher 31:24-Sieg über den Zweitligisten aus Leipzig zu Buche stand. 

Weitere News