News

DIE RECKEN holen zwei Punkte im Ruhrpott

In einer spannenden Partie konnten sich DIE RECKEN der TSV Hannover-Burgdorf am Freitagabend gegen TuSEM Essen durchsetzen und zwei Zähler aus dem Sportpark „Am Hallo“ entführen. Wie schon so oft in dieser Saison starteten die Schützlinge von Trainer Christopher Nordmeyer nach einem Halbzeitrückstand im zweiten Abschnitt eine starke Aufholjagd und konnten so den Platz schließlich doch noch als Sieger verlassen.

Die bereits als Absteiger feststehenden Essener begannen selbstbewusst und konnten sich schon nach zehn Minuten mit vier Toren auf 3:7 absetzen. DIE RECKEN, bei denen Kapitän Jan Fiete Buschmann, Tamás Mocsai sowie Torwart Nenad Puljezević nicht mitwirken konnten, kamen hingegen nur schwer in die Partie und hatten insbesondere in der Defensive Probleme. „In der ersten Halbzeit hat die Einstellung in der Abwehr gefehlt“, analysierte Geschäftsführer Benjamin Chatton nach dem Spiel. Folgerichtig mussten die TSV-Profis in der zweiten Hälfte einem 5-Tore-Rückstand hinterherlaufen, da Essen zur Halbzeit bereits mit 13:18 führte.

Dass DIE RECKEN jedoch in der Lage sind, im zweiten Spielabschnitt noch einmal Kräfte zu mobilisieren und über eine tolle Moral in die Partie zurückzufinden, haben sie in dieser Saison schon oft bewiesen. „In der zweiten Halbzeit hatten wir einen intensiveren Zugriff in der Abwehr. Hinzu kam eine bessere Verständigung zwischen unserem Torhüter Martin Ziemer und seinen Vorderleuten“, erklärte Benjamin Chatton. Diese Veränderungen im Auftreten der RECKEN spiegelten sich auch schnell im Ergebnis wieder und so waren die TSV-Profis bereits nach sieben absolvierten Spielminuten im zweiten Abschnitt auf 19:20 an den Kontrahenten aus dem Ruhrpott herangerückt.

In der verbleibenden Zeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem es keinem der beiden Teams gelang, sich entscheidend abzusetzen. Beim Stande von 32:31 für DIE RECKEN und noch einer verbleibenden Spielminute wechselte TuSEM-Trainer Christian Prokop einen zusätzlichen Feldspieler für Torhüter Sebastian Bliß ein. Dieser Tausch zeigte zunächst auch Wirkung und Essen konnte in Person von Niclas Pieczkowski zum Ausgleich treffen. Den Umstand, dass Essen in den folgenden Sekunden jedoch der Torhüter fehlte, wusste RECKEN-Spieler Csaba Szücs zu nutzen, der den Pass von Torwart Martin Ziemer von der Mittellinie direkt auf das gegnerische Tor weiterleitete. Der Ball sprang vor den Augen von 2.137 Zuschauern an die Unterkante der Latte und von dort denkbar knapp ins Tor.

DIE RECKEN konnten durch den Sieg gegen Essen ihr Punktekonto auf 46 Zähler erhöhen und wie schon so oft in dieser Saison eine zur Halbzeit verloren geglaubte Partie noch drehen. Eine weitere Parallele zu den vergangenen Spielen war die starke Torwartleistung von Martin Ziemer und auch Nachwuchsspieler Hendrik Pollex, der sich bereits nach der Partie gegen Minden ein Sonderlob abholen konnte, bekam von Geschäftsführer Benjamin Chatton eine „ordentliche Leistung“ attestiert. Beste Torschützen auf Seiten der TSV waren Lars Lehnhoff und Mait Patrail mit 8 beziehungsweise 7 Treffern.

Zum Saisonabschluss dürfen DIE RECKEN am Samstag, den 08. Juni, noch einmal in einer bereits ausverkauften Swiss Life Hall gegen die Füchse Berlin antreten. Im Anschluss an die Partie findet eine große Feier mit Fans und Spielern statt.

Weitere News