News

DIE RECKEN blicken auf die WM in Spanien

Die WM steht vor der Tür! Bereits am heutigen Freitag startet die Handball-Weltmeisterschaft der Männer in Spanien. Nachdem TSV-Torhüter Martin Ziemer und unser dänischer Nationalspieler Morten Olsen den Sprung auf den WM-Zug quasi in letzter Sekunde verpassten, wird Tamás Mocsai mit Ungarn die RECKEN-Farben vertreten. DIE RECKEN werfen einen Blick auf die bevorstehende WM. In Teil I unserer Prognose steht Gruppe D im Blickpunkt, in der Ungarn um einen der ersten vier Plätze kämpfen wird.

Ungarn:

Platzierung letzte WM:  7.

wichtige Spieler:  Laszlo Nagy (31 Jahre, Position: Rückraum Rechts, Verein: MKB Veszprem), Gabor Csaszar (28, Rückraum Mitte, MKB Veszprem), Tamás Mocsai (34, Rückraum Rechts, TSV Hannover-Burgdorf)

Prognose:  Für viele Experten ist Ungarn einer der Geheimfavoriten. Das Team von Trainer-Legende Lajos Mocsai - Vater unseres TSV-Rückraumspielers Tamás - kann an guten Tagen gegen jede Mannschaft mithalten und bei optimalem Turnierverlauf auch ein Wort bei der Medaillenvergabe mitsprechen, was nicht zuletzt durch Rang 4 bei den olympischen Spielen bestätigt wird. Unsere Prognose: Platz 3.

Ägypten:

Platzierung letzte WM:  14.

wichtige Spieler:  Ahmed El Ahmar (28, Rückraum Rechts, Qatar Army), Mohamed Nakib Bakir (38, Torwart, Sporting)

Prognose:  Mit einer stark verjüngten Mannschaft wird Ägypten an den Start gehen. Ziel wird dann sein, die Vorrunde zu überstehen. Während der dritte der Afrikameisterschaften aus dem letzten Jahr gegen die drei europäischen Teams chancenlos sein dürfte, wird es vor allem gegen Algerien darum gehen, ob dieses Vorhaben gelingen wird. Unsere Prognose: Platz 4.

Algerien:

Platzierung letzte WM:  15.

wichtige Spieler:  Hichem Boudrali (35, Kreis, GSP Alger), Saci Boultif (30, Rückraum Rechts, Cesson-Rennes MHB)

Prognose:  Ähnlich wie für Ägypten geht es auch für Algerien nur um den Einzug ins Achtelfinale. Bei der Afrikameisterschaft konnte man gegen den direkten Konkurrenten im Halbfinale noch mit 26:25 die Oberhand behalten und auch diesmal dürfte es eine ausgeglichene Partie werden. Unsere Prognose: Platz 5 nach einer knappen Niederlage gegen Ägypten.

Australien:

Platzierung letzte WM:  24.

wichtige Spieler:  Bevan Calvert (26, Rechtsaußen, TSV Altenholz), Tommy Fletcher (22, Rückraum Links, Skogas HK)

Prognose:  Wie bei den sechs WM-Teilnahmen Australiens zuvor wird es auch bei dieser WM nicht viel zu gewinnen geben. Bislang steht ein Sieg bei einer WM (2003 gegen Grönland) zu Buche, ob in diesem Jahr ein zweiter hinzukommt, ist mehr als fraglich. Unsere Prognose: Platz 6.

Kroatien:

Platzierung letzte WM:  5.

wichtige Spieler:  Domagoj Duvnjak (24, Rückraum Mitte, HSV Hamburg), Igor Vori (32, Kreis, HSV Hamburg), Mirko Alilovic (27, Torwart, MKB Veszprem)

Prognose:  Seit mittlerweile einem Jahrzehnt gehört Kroatien bei jedem großen internationalen Turnier zu den Mitfavoriten, so auch in diesem Jahr. Trainer Slavko Goluza verzichtet dabei zwar überraschend auf den ehemaligen zweifachen Welthandballer Ivano Balic, verfügt aber dennoch über viel Qualität in seinem Kader. Unsere Prognose: Platz 2.

Spanien:

Platzierung letzte WM:  3.

wichtige Spieler:  Arpad Sterbik (33, Torwart, FC Barcelona), Julen Aguinagalde (30, Kreis, Atletico Madrid), Alberto Entrerríos (36, Rückraum Links, HBC Nantes)

Prognose:  Gastgeber Spanien gehört vor heimischem Publikum zu den absoluten Topfavoriten. Trainer Valero Rivera kann auf eine international erfahrene Mannschaft zurückgreifen, in der die Spieler vom FC Barcelona und Atletico Madrid einen Großteil des Aufgebotes stellen. Unsere Prognose: Platz 1.

Weitere News