News

Deutlicher Halbfinalsieg beim Spielo-Cup

RECKEN ziehen ins Finale ein

DIE RECKEN gewinnen das Halbfinale des Spielothek-Cups in der Merkur-Arena gegen Bundesliga-Aufsteiger TuS N-Lübbecke mit 25:17 (11:9) und ziehen damit in das Finale des traditionsreichen Turniers ein. Mit einer herausragenden Abwehr- und Torhüterleistung dominieren die Niedersachsen die zweite Halbzeit und fahren souverän den Halbfinalsieg ein. Damit bleibt die Mannschaft von Trainer Christian Prokop in der Vorbereitung weiterhin ungeschlagen und hat morgen die Chance, auf den ersten Titel der Saison.

Beide Teams fanden nur mühsam in die Partie. Die technischen Fehler und Torhüter prägten die Anfangsphase. Ivan Martinovic erzielte nach rund fünf Minuten von der Siebenmeterlinie den ersten Treffer für die Niedersachsen. Die RECKEN-Abwehr packte beherzt zu, sodass einfache Ballgewinne generiert werden konnten. Nach 13 Minuten stand es 6:3 für die TSV Hannover-Burgdorf, die zu Beginn das Spiel dominierte. Auch die Gastgeber spielte eine körperbetonte Abwehr, wodurch die Unparteiischen bereits früh mit vielen Zeitstrafen auf beiden Seiten reagierten. Lübbecke nutzte die eigene Überzahl besser aus und verkürzte in der 22. Spielminute auf 7:8. Die beiden Mannschaften bewegten sich stets auf Augenhöhe. Torhüter Domenico Ebner sorgte auf Seiten der RECKEN dafür, dass der TuS N-Lübbecke nicht entscheidend ausgleichen konnte. Es ging mit einem 11:9 in die Halbzeitpause.

DIE RECKEN erwischten einen guten Start in die zweite Hälfte. Hannes Feise und Johan Hansen fingen zwei Bälle ab, die auf der anderen Seite zu Toren umgemünzt werden konnten. Niedersachsens Spitzenhandballer schraubten die Führung mit einem 6:0 Lauf erstmalig auf acht Tore hoch. In der 43. Spielminute erzielten die Hausherren ihren ersten Treffer in der zweiten Halbzeit. Ausschlaggebend dafür war Schlussmann Urban Lesjak, der seinem Team mit etlichen Paraden half. Neuzugang Jonathan Edvardsson und Bastian Roscheck fügten sich sofort ein. Die Gastgeber hatten im Angriff große Schwierigkeiten, sodass sie das Spiel nicht mehr entscheidend drehen konnten. Am Ende gewinnen DIE RECKEN souverän mit 25:17.

Bereits morgen sind die Niedersachsen erneut gefordert. Im Finale des Spielothek-Cups trifft die Mannschaft von Trainer Christian Prokop auf den Gewinner der Partie GWD Minden gegen SC DHfK Leipzig. Das Spiel wird live ab 19 Uhr auf sportdeutschland.tv übertragen.

Hier geht es zum Livestream: https://sportdeutschland.tv/

DIE RECKEN:

Domenico Ebner, Urban Lesjak, Nejc Cehte, Bastian Roscheck (1), Ivan Martinovic (4/2), Veit Mävers (1/1), Johan Hansen (7/1), Evgeni Pevnov (2), Filip Kuzmanovski (1), Fabian Böhm (3), Jannes Krone (2), Jonathan Edvardsson, Martin Hanne, Ilija Brozovic, Hannes Feise (3), Vincent Büchner (1)

Weitere News