News

Der Kapitän bleibt an Bord

Jan Fiete Buschmann bleibt der TSV Hannover-Burgdorf treu. Der Linkshänder hat seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag bei den Niedersachsen um zwei Jahre verlängert. „Wir freuen uns, dass unser Kapitän an Bord bleibt. Fiete absolviert aktuell seine beste Saison für unsere Mannschaft und ist ein Spieler, auf den man sich immer hundertprozentig verlassen kann“, kommentiert RECKEN-Trainer Christopher Nordmeyer die Vertragsverlängerung.

Jan Fiete Buschmann spielt seit der Saison 2009/2010 für die TSV Hannover-Burgdorf und steht daher nach Lars Lehnhoff am längsten in Diensten der Niedersachsen. „Seit dem Aufstieg in die DKB Handball-Bundesliga ist bei der TSV einiges passiert. Ich freue mich, diese spannende Entwicklung auch in den kommenden beiden Jahren mit gestalten zu können“, erklärt der Linkshänder.

Vor der aktuellen Spielzeit wurde der 31-Jährige von seinen Mitspielern zum RECKEN-Kapitän gewählt. „Als Kapitän verstehe ich mich als Bindeglied zwischen Mannschaft, Trainer und Management. Besonders im Sommer war ich auch Ansprechpartner für unsere Neuzugänge“, beschreibt Buschmann seine neue Rolle und Aufgaben.

Gemeinsam mit Tamás Mocsai teilt sich Jan Fiete Buschmann seit letztem Sommer die Spielanteile im rechten Rückraum. Für Geschäftsführer Benjamin Chatton ist das Rückraumduo ein Garant der erfolgreichen Hinrunde. „Jan Fiete Buschmann und Tamás Mocsai harmonieren sehr gut miteinander und ergänzen sich hervorragend. Zudem übernimmt Fiete nicht nur auf, sondern auch neben dem Spielfeld viel Verantwortung“, sagt der RECKEN-Geschäftsführer.

Seit dem Jahr 2000 ist Jan Fiete Buschmann ununterbrochen in „der stärksten Liga der Welt“ aktiv. Mit GWD Minden kämpfte der 31-Jährige neun Jahre erfolgreich um den Klassenerhalt, bevor er sich 2009 zum Wechsel in die niedersächsische Landeshauptstadt entschloss. Seitdem ist „der Unabsteigbare“ teil der aufstrebenden Entwicklung von Hannovers Spitzenhandballern. „In Hannover gefällt es mir sehr gut. Die Stadt, das professionelle Umfeld und unsere tollen Fans tragen dazu bei, dass meine Familie und ich uns sehr wohl fühlen“, schildert Buschmann, der parallel zum Leistungshandball an der PFH Göttingen ein BWL-Fernstudium absolviert.

Mit den RECKEN geht Buschmann in den nächsten beiden Jahren in seine fünfte und sechste Spielzeit. „Ein Vereinswechsel kam für mich nicht in Frage. Hannover passt perfekt zu mir und meinen Vorstellungen“, stellt der 31-Jährige klar. Über die Kontinuität im rechten Rückraum und auf der Kapitänsposition zeigt sich auch Benjamin Chatton sehr zufrieden.   

Weitere News