News

Böhm und Häfner stehen im Halbfinale

Morten Olsen hat ebenfalls beste Aussichten auf Medaillen

Die WM-Teilnehmer der TSV Hannover-Burgdorf reiten momentan auf einer absoluten Erfolgswelle. So haben Fabian Böhm, Nachrücker Kai Häfner und Morten Olsen allerbeste Chancen, die Heim-Weltmeisterschaft mit einer Medaille zu beenden.

Während sich Deutschland nach dem knappen 22:21 (11:11) Sieg über Kroatien bereits vor dem letzten Hauptrundenspiel für das Halbfinale, das am Freitag in Hamburg ausgetragen wird, qualifiziert hat, können sich die Dänen im Duell mit Schweden eine Niederlage mit bis zu vier Toren erlauben.

„Wir freuen uns natürlich sehr, dass unsere Spieler aus Hannover bislang so ein erfolgreiches Turnier spielen. Ich gehe davon aus, dass auch Dänemark ins Halbfinale einziehen wird, so dass mindestens ein RECKE dann in jedem Fall mit einer Medaille um den Hals zurück nach Hannover kommt“, erklärt der sportliche Leiter Sven-Sören Christophersen.

„Wir sind sehr glücklich über den Sieg und den Einzug ins Halbfinale. Die Stimmung war sensationell in der Halle“, jubelte RECKEN-Kapitän Kai Häfner nach dem Spiel gegen die Kroaten, dass hart umkämpft war. „Es war das erwartet schwere Spiel und es wurde um jeden Millimeter gekämpft“, so Häfner. "Es ist eine Riesenerleichterung, dass wir das jetzt geschafft haben. Es war ein klassisches K.O-Spiel", erklärt Fabian Böhm.

Für das am Freitag stattfindenden Halbfinale ist laut Häfner und Böhm jetzt alles möglich. „Wir freuen uns auf das Spiel und über die Möglichkeit, um den Einzug ins Finale zu spielen. Diese Chance wollen wir mit unseren Fans im Rücken nutzen“, so beide RECKEN-Profis unisono.

Weitere News