News

Alltagsheld*innen zu Gast in der RECKEN-Festung

Bei unserem letzten Heimspiel am 13.06. gegen den HC Erlangen waren unsere RECKEN-Knappen Plätze von sechs echten Alltagsheldinnen und Alltagshelden besetzt.

Stellvertretend für all diejenigen, die nicht nur durch die Pandemie in Ihrem beruflichen Alltag besonderen Herausforderungen gegenübergestellt waren und auch weiterhin sind, haben sechs Aufsteller von Personen aus sozialen Berufen Platz in der RECKEN-Festung genommen. Durch die Zuschauerzulassung war es zusätzlich möglich diesen Personen auch persönlich einen Spielbesuch zu ermöglichen. Von unserem Sozialpartner, dem Diakonischen Werk in Niedersachsen, wurden die Mitarbeiter*innen darüber hinaus auch noch mit einem eigenen „RECKEN-verbinden“ Trikot ausgestattet.

Wir stellen Ihnen sechs Heldinnen und Helden der Dachstiftung Diakonie, des diakonischen Werks und der DIAKOVERE vor: 

  • Emel ist Pflegefachfrau in der Krankenpflege bei DIAKOVERE und schenkt ihren Patient*innen Fürsorge und Lebensqualität. Die Pflege bei DIAKOVERE ist vielfältig – im Krankenhaus oder in der Alten- und Behindertenhilfe sind die Pfleger und Pflegerinnen für Sie da. DIAKOVERE – Ein Gesamtunternehmen aus Annastift, Friederikenstift und Henriettenstift.
  • Dorothee Haack arbeitet seit 1999 als Sozialarbeiterin bei der Diakonischen Gesellschaft Wohnen und Beraten in der Wohnungslosenhilfe (im Verbund der Dachstiftung Diakonie). Sie spielt Handball bei der HSG Liebenburg-Salzgitter und hat sich riesig gefreut, Teil dieser Fanaktion sein zu dürfen.
  • Dorothea und Elisa Ohm arbeiten beim Diakonischen Werk Hannover im evangelischen Beratungszentrum. Die ganze Familie ist seit Jahren RECKEN-Fans und vor Corona regelmäßig in der RECKEN-Festung gewesen. Sie freuen sich, die RECKEN im Saisonendspurt als Fan-Aufsteller mental anfeuern zu können.
  • Uwe ist Anästhesiepfleger bei DIAKOVERE in Hannover – schon seit 20 Jahren. Lange war er Teamleiter der Anästhesiepflege, nun ist er nach einer Weiterbildung sogar Lehrkraft für die Azubis bei DIAKOVERE.
  • Rebecca Flügel engagiert sich seit 2016 beim Diakonischen Werk Hannover. Der Gedanke sich zu engagieren ist ihr auf einer Kur gekommen. Zunächst war sie in der Kleiderkammer in der Burgstraße und später bei der ökumenischen Essenausgabe tätig. Sogar Fabian Böhm hat sie schon kennengelernt. Der kam vor ein paar Jahren vorbei und bedankte sich bei den Ehrenamtlichen mit VIP-Tickets. Seitdem sind Rebecca und ihre Tochter Fans der RECKEN: „Die Stimmung in der RECKEN-Festung kann man nicht beschreiben- man muss es erleben. Wir freuen uns, wenn wir wieder live dabei sein können.“

 

Wir freuen uns, wenn unsere RECKEN-Knappen Plätze bald auch wieder regulär besetzt werden und wir die Möglichkeit nutzen können soziale Initiativen und gemeinnützige Einrichtungen in die RECKEN-Festung einzuladen. An dieser Stelle wollen wir Allen danken, die sich sozial engagieren und für Menschen in Not einsetzen. Ein großer Dank geht auch an unsere RECKEN-Knappen Partner, die die Bereitstellung von kostenlosen Tickets an soziale Einrichtungen erst ermöglichen.

 

Hier finden Sie alle Informationen zu unserer Rubrik RECKEN-Knappen sowie alle dazugehörigen Partner. 

 

Unsere RECKEN-Knappen Partner:

 

Weitere News