News

Abwehr und Ziemer ebnen den Sieg

DIE RECKEN sind rechtzeitig vor Weihnachten wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Bei der SG BBM Bietigheim gewannen die Niedersachsen nach klarer Leistungssteigerung in Halbzeit zwei am Ende mit 28:24 (15:17). Eine geschlossene Mannschaftsleistung mit einem guten Martin Ziemer hat uns die Basis für diesen Auswärtserfolg gelegt“; freute sich Geschäftsführer Benjamin Chatton nicht nur über die zwei Punkte, sondern auch über die besonders nach der Pause sehr wachsame RECKEN-Deckung.

Von einem sehr guten 4:1 Start konnten DIE RECKEN nur kurzfristig in Bietigheim profitieren. Schnell waren die Gastgeber wieder an den Niedersachsen dran und fortan entwickelte sich ein enger Schlagabtausch in den ersten 30 Spielminuten. Allerdings überwiegten bei beiden Teams die kämpferischen Elemente – spielerische Höhepunkte waren eher Mangelware. Gegen Ende der ersten Hälfte erarbeiteten sich die Hausherren dann ein leichtes optisches Übergewicht, so dass DIE RECKEN mit einem 17:15 Rückstand in die Halbzeitpause gingen.

In der zweiten Halbzeit hatten DIE RECKEN erneut den besseren Start. Beim 19:18 lagen die Schützlinge von Trainer Christopher Nordmeyer erstmalig in Führung. Und dieses Mal sollten die Niedersachsen auch weiterhin konzentriert bleiben.

Gestützt auf einen bärenstarken Martin Ziemer im Kasten der Hannoveraner und eine sehr kompakte Abwehrleistung konnten DIE RECKEN ihren Vorsprung schnell auf 25:20 ausbauen. Zwei Auszeiten der Hausherren verpassten ebenfalls ihre gewünschte Wirkung und ließen die Niedersachsen nicht mehr aus dem Konzept kommen.

Am Ende durften sich Lars Lehnhoff und Co. über einen 28:24 Auswärtssieg freuen, der ihnen die Möglichkeit lässt, das Punktekonto am Wochenende auf 21:21 Punkte auszugleichen. Gegen die TSG Lu.-Friesenheim (schlugen heute den VfL Gummersbach) werden über 9.000 RECKEN-Fans versuchen, ihrer Mannschaft zum Sieg zu verhelfen.

Weitere News