News

96-Fußballer zeigen Handball-Talent

Die Bundesliga-Fußballer von Hannover 96 haben am

Dienstag ungeahntes Handball-Talent bewiesen. Bei einer gemeinsamen Einheit mit der TSV Hannover-Burgdorf verblüfften vor allem

Lars Stindl, Moritz Stoppelkamp und Mario Eggimann ihren Coach Mirko Slomka mit

gelungenen Aktionen mit dem kleineren Lederball. "Bei den Fußballern gibt

es große Talente", lobte auch TSV-Coach Christopher Nordmeyer.

 

 

Slomka bremste indes angesichts der hohen Intensität seine Schützlinge:

"Handball ist unheimlich hart", sagte der der Fußball-Lehrer:

"Das wäre für Fußballer ohne spezielles Training nicht zu machen."

Hannover ist neben den Metropolen Berlin und Hamburg die einzige deutsche

Stadt, die in den drei großen Mannschaftssportarten Fußball, Handball und

Eishockey jeweils einen Bundesligisten beheimatet.

Am Nachmittag hatten sich beide Teams zum gemeinsamen Training auf der

Mehrkampfanlage in Hannover getroffen. Nach Passübungen in beiden Sportarten

wurden gemischte Teams gebildet, die in einem Turnier im Handball und im

Fußball gegeneinander antraten. Slomka und Nordmeyer, die sich bereits während

ihres Sportstudiums in Hannover kennengelernt hatten, agierten dabei in ihren

angestammten Sportarten als Schiedsrichter. "Heute gab es nur Sieger, es

hat allen großen Spaß bereitet", berichtete Nordmeyer. 

Und während die "Roten" nach der gemeinsamen Einheit frei hatten, ging es für die Spieler der TSV in die benachbarte AWD-Hall zum Training.

Heute Abend ab 18:30 Uhr gibt es den Beitrag in der Sendung "Bundesliga aktuell" und am nächsten Dienstag im Rahmen der Vorberichterstattung auf das Live-Spiel auf SPORT1 zu sehen.

 

Weitere News