News

Spannende Aufgaben für RECKENSCHMIEDE

Lange Fahrten für RECKEN-Nachwuchs

Nach der knappen Heimpleite vor einer Woche folgt für die Jungrecken das nächste harte Pflaster. Für das Team um Trainer Iker Romero geht es zum bisher ungeschlagenen Spitzenreiter nach Solingen und somit zum Nachwuchs des Bergischen HC. Die bergischen Löwen führen das Feld der Juniorenbundesliga Westl nach fünf Spieltagen souverän an und ließen vor allem bei Heimspielen dem Gegner bisher kaum eine Chance. Und auch der enge Verfolger aus Essen konnte zuletzt bezwungen werden. Dass die Jungrecken als derzeit Vorletzter klarer Außenseiter in der Begegnung sind, ist unschwer zu erkennen, es wäre jedoch auch der perfekte Moment, um den Lauf der Gastgeber  mit einer Überraschung zu unterbrechen. Besonders aufmerksam sollte dabei die Defensive der Jungrecken agieren, denn die Mannschaft aus dem Westen warf bislang die meisten Tore.

Duell der zweiten Mannschaften in Flensburg

Für den Perspektivkader der RECKEN geht es am Samstag dagegen in den tiefsten Norden. Die Felixson-Mannschaft trifft auf den Perspektivkader der SG Flensburg-Handewitt. Je größer die geografische Entfernungen der Mannschaften auch ist, desto näher stehen sie sich in der Tabelle. Nur ein Punkt trennt die beiden Teams. Ein Sieg wäre somit ein großer Schritt für die Reckenschmiede, um sich von der unteren Tabellenhälfte weiter fernzuhalten. Als Grundstein dafür gilt eine stabile Abwehr. Aus dieser soll dann wie zuletzt ein konzentrierter Angriff entstehen. Beide Teams sind zudem ausgestattet mit vielen jungen Talenten, es wird also auch interessant zu sehen sein, wie sich dies in einer engen und sicherlich schnellen Partie auswirkt. In jedem Fall wird es aber ein Duell auf Augenhöhe und damit wahrscheinlich sehr spannendes sein.

Weitere News