News

Spannend, abwechslungsreich und schnell

RECKEN geben Fans beim öffentlichen Training guten Einblick

Es war tropisch heiß in der Sporthalle der Gudrun-Pausewang-Schule in Burgdorf, doch dieser Fakt konnte die Fans der TSV Hannover-Burgdorf nicht davon abhalten, das öffentliche Training in Scharen zu besuchen. 300 Zuschauer verfolgten die rund 100 minütige Übungseinheit von RECKEN-Trainer Carlos Ortega und kamen voll auf ihre Kosten, denn Ortega schonte seine Schützlinge keineswegs.

„Wir haben noch eineinhalb Wochen bis zum ersten Pflichtspiel, jetzt ist eine sehr wichtige Phase in der Vorbereitung“, bemerkte Co-Trainer Iker Romero, der gemeinsam mit Ortega am taktischen Feinschliff bei Niedersachsens Spitzenhandballern feilt. „Das ist schon ein ernstes Training. So viele Einheiten stehen Carlos ja gar nicht zur Verfügung, um die neuformierte Mannschaft einzuspielen“, erklärte der sportliche Leiter Sven-Sören Christophersen.

Neben Taktik bekamen die RECKEN-Fans aber auch reichlich Action geboten. Schon im Aufwärmprogramm baute Ortega zahlreiche Fangspiele ein, die für Lacher auf den Rängen sorgten. Nach dem abwechslungsreichen Warmup ging es für Kapitän Kai Häfner und Co. bei mehreren Gegenstoßwettkämpfen weiter, ehe es in den Positionsangriff ging, wo Ortega mehrere zuvor im Videostudium gezeigte Szenen simulieren ließ.

„Es ist klasse, dass so viele Leute bei diesen Temperaturen zum Zugucken gekommen sind. Das macht Appetit auf die Saison“, sagte Kai Häfner, der genauso wie seine Teamkollegen nach Trainingsende reichlich Autogramm- und Fotowünsche erfüllte. „Wir machen solche Einheiten ja nicht so oft, so dass es schon etwas Besonderes ist, wenn im Training eine erfolgreiche Aktion beklatscht wird“, so Häfner.

Gelungene Aktionen soll es bei den RECKEN auch in der kommenden Saison wieder reichlich geben. Dafür werden Niedersachsens Spitzenhandballer genauso wie ihre Anhänger den tropischen Temperaturen weiter trotzen.  

Weitere News