News

Sieg zum Abschluss

RECKEN bezwingen TBV Lemgo Lippe

Die TSV Hannover-Burgdorf hat das Spiel um Platz fünf beim Sparkassen Cup für sich entschieden. Nach einem Sieg gegen den VfL Gummersbach und einer Niederlage gegen die MT Melsungen kam das Ortega-Team gegen den TBV Lemgo Lippe am Ende zu einem 33:29 (16:18)-Erfolg.

DIE RECKEN starteten schlecht in die Partie und lagen schnell mit fünf Toren in Rückstand. Insbesondere in der ersten Halbzeit offenbarte die 6:0-Deckung noch einige Abstimmungsprobleme. Über 12:16 und 14:17 gelang es der Mannschaft jedoch, sich mit guter Moral und großem Einsatz in das Spiel zurück zu kämpfen und den Halbzeitrückstand bei zwei Toren zu halten.

Nach der Halbzeitpause gelang es den RECKEN beim 18:18 erstmalig den Ausgleich zu erzielen. Durch eine deutlich verbesserte Abwehrleistung konnten einfache Tore über die erste Welle erzielt werden. Auch das Spiel über die zweite Welle klappte über weite Strecken der Partie schon sehr gut. Über die Stationen 25:22 und 29:24 setzten sich die Niedersachsen nach 60 Minuten durch.

„Die Belastung war sehr hoch dadurch, dass wir nur wenig Pause nach dem Spiel gegen Melsungen gestern Abend hatten. Die ersten 15 Minuten haben wir nicht gut gespielt und zu viele einfache Fehler gemacht. Danach haben wir uns jedoch gesteigert und eine gute Leistung gezeigt. Insgesamt bin ich mit dem Sieg zufrieden“, erklärte Morten Olsen, der mit neun Treffern bester Torschütze war.

„Es waren drei sehr intensive Tage. Jeder Spieler hat seine Einsatzzeiten bekommen und es gab keine neuen Verletzten. Insgesamt war es ein sehr gutes Vorbereitungsturnier für uns, aus dem wir wichtige Erkenntnisse gewinnen konnten. Allerdings wissen wir, dass noch einiges an Arbeit vor uns liegt“, sagte der sportliche Leiter Sven-Sören Christophersen.


Zum Bericht gegen den VfL Gummersbach (03.08.)

Zum Bericht gegen die MT Melsungen (04.08.)

Weitere News