News

RECKEN-Splitter

Häfner testet gegen Serbien / RECKEN trainieren im Power House / Mortensen nachnominiert

Am Mittwochabend startet die DHB-Auswahl in das Projekt Heim-WM 2019. Nach der enttäuschenden EM treffen die „BadBoys“ um RECKEN-Kapitän Kai Häfner in den ersten Testspielen auf Serbien. Zunächst treten beide Teams in Leipzig (19.00 Uhr, Livestream auf www.live.dhb.de) gegeneinander an, bevor es am Samstag in Dortmund (14.30 Uhr, live in der ARD) zum zweiten Vergleich kommt. Dabei wollen Häfner und Co. in dieser Woche die ersten Weichen in Richtung erfolgreicher Heim-WM 2019 stellen. In Leipzig wird auch RECKEN-Trainer Carlos Ortega vor Ort sein, denn im Vorfeld des Spiels gibt es einen Austausch zwischen Bundestrainer Christian Prokop und den Trainern der DKB Handball-Bundesliga.

RECKEN beim Boxtraining

Nach drei freien Tagen geht es am Donnerstag wieder richtig zur Sache im RECKEN-Training. Neben einer Handballeinheit am Nachmittag steht auch ein Athletiktraining im Powerhouse Hannover am Vormittag auf dem Trainingsplan. Dabei werden DIE RECKEN die trainingsspezifischen Schwerpunkte der Sportart Boxen kennenlernen. „Ein Blick über den Tellerrand hinaus schadet nie“, erklärt Trainer Carlos Ortega.

Nachnominiert

Mit Pavel Atman, Ilija Brozovic, Kai Häfner, Rúnar Kárason und Morten Olsen befinden sich bereits fünf Spieler in dieser Woche mit ihren Nationalmannschaften auf Reisen. Mit Casper Mortensen kommt jetzt ein sechster Spieler dazu, denn der Linksaußen wurde kurzfristig ins Aufgebot der dänischen Nationalmannschaft für die Spiele ab morgen in der Golden League berufen. Dort werden Mortensen/Olsen im direkten RECKEN-Duell auf Karason und Island treffen. Zudem nehmen noch Frankreich und Norwegen am Vierländerturnier teil.

Weitere News