News

Nach Unentschieden gegen Island

Deutsche U20 als Gruppenerster in die Hauptrunde

Die deutsche U20 Nationalmannschaft, um RECKEN-Nachwuchskreisläufer Joshua Thiele, erzielte in ihrem abschließenden Gruppenspiel ein 26:26 gegen das Team aus Island. Trotz einer 16:12 Halbzeitführung gelang es der Mannschaft nicht, das Spiel für sich zu entscheiden.

Mit 4:2 Punkten sicherte sich die Mannschaft von Bundestrainer André Haber jedoch den Gruppensieg in ihrer Vorrundengruppe. „Es war ein hartes Spiel, in dem wir über 60 Minuten und selbst in Unterzahl eine tolle Deckung gezeigt haben. Allerdings haben wir in der letzten Viertelstunde zu wenige Tore geworfen, um zu gewinnen, dies aber mit Leidenschaft in der Defensive wettgemacht. Zwar ist das Remis ist unglücklich und ärgerlich, aber es ist kein Problem, denn wir sind weitergekommen“, so Haber.

Die DHB-Auswahl lag zu Beginn der Partie lange Zeit in Rückstand. Erst beim 9:8 konnte man erstmalig in Führung gehen. Diese konnte durch eine konzentrierte Defensiv- und Torhüterleistung auf 15:10 ausgebaut werden. Nach der Halbzeit führten Thiele & Co. konstant mit fünf Toren bis zum 20:15 in der 41. Spielminute. Danach gelang der deutschen Mannschaft in neun Minuten nur ein Treffer, sodass Island bis auf 21:20 verkürzen konnte. Obwohl es gelang, zwei Minuten vor dem Ende mit 25:23 in Führung zu gehen, reichte es nicht, um diesen Vorsprung über die Zeit zu bringen.

In der Hauptrunde tritt die deutsche U20 Nationalmannschaft am Dienstag um 19:00 Uhr gegen den Gastgeber aus Slowenien an. Am Mittwoch folgt dann um 17:00 Uhr das zweite Spiel gegen die Auswahl aus Serbien.

„Wir haben in einer Gruppe, die von vielen Schwankungen geprägt war, am konstantesten gespielt. Aber wir wissen auch, dass wir noch viel Steigerungspotential haben und es noch Luft nach oben gibt. In den nächsten beiden Spielen gegen Slowenien und Serbien geht es gegen körperlich sehr starke Mannschaften. Aber gegen den Gastgeber spielen zu dürfen ist nochmal ein besonderes Highlight, welches für besondere Motivation sorgen wird“, sagte Thiele.

Weitere News