News

Knapper Sieg

RECKEN ziehen beim Spielothek-Cup in Finale ein

Die TSV Hannover-Burgdorf hat beim Casino-Merkur-Spielothek-Cup das Finale erreicht. DIE RECKEN bezwangen bei ihrer ersten Teilnahme an Deutschlands ältestem Vorbereitungsturnier GWD Minden in der Mindener Kampa Halle mit 22:25 (14:15). Im Endspiel treffen die Niedersachsen auf den TBV Lemgo, der sich im zweiten Halbfinale nach Siebenmeterwerfen gegen den TuS N-Lübbecke durchsetzte.  

In der ersten Halbzeit lagen DIE RECKEN konstant knapp in Front, ehe der Co-Gastgeber nach dem Seitenwechsel erstmals in Führung gehen konnte. Doch die Niedersachsen behielten in einem umkämpften Match kühlen Kopf und konnten sich vor allem auf den elffachen Torschützen Lars Lehnhoff verlassen, der bei seinem Comeback nach Achillessehnenproblemen eine 100-prozentige Trefferquote vom Siebenmeterpunkt vorweisen konnte. Alle neun Versuche brachte Lehnhoff im gegnerischen Kasten unter.

Beim 18:22 hatten DIE RECKEN erstmals einen größeren Vorsprung herausgespielt, den die Niedersachsen letztendlich bis ins Ziel brachten. „Die Saison kommt näher und die Intensität in den Spielen nimmt bei allen Mannschaften zu. Wir freuen uns über den Sieg, der uns gute Elemente aufgezeigt hat. Allerdings brauchen wir auch noch viele Trainingsminuten“, erklärt Geschäftsführer Benjamin Chatton.

DIE RECKEN: Semisch, Wilde; Johannsen, Patrail (2), Pevnov, Lehnhoff (11/9), Häfner (4), Böhm (3), Olsen (1), Brozovic (3), Kalafut, Christophersen, Kastening, Büchner (1).

Weitere News