News

„Eine Entscheidung für die Familie“

Joakim Hykkerud kehrt im Sommer nach Norwegen zurück

Nach fünf gemeinsamen Jahren werden sich die Wege der TSV Hannover-Burgdorf und Joakim Hykkerud im Sommer trennen. Der Kreisläufer hatte DIE RECKEN bereits frühzeitig in seine privaten Gedanken eingeweiht und schließlich um eine Vertragsauflösung des eigentlich bis 30.06.2018 datierten Vertrages gebeten – diesem Wunsch haben die Niedersachsen entsprochen.

„Wir respektieren die Entscheidung von Joakim Hykkerud, am Saisonende wieder in seine Heimat nach Norwegen zurückkehren zu wollen und werden den Vertrag nach dieser Saison beenden“, erklärt Geschäftsführer Benjamin Chatton und ergänzt: „Den Sportler Joakim Hykkerud zu verlieren ist schon nicht leicht, den Mensch „Joke“ ziehen zu lassen, fällt mir persönlich schwer, aber unsere gemeinsame Zeit war zu intensiv, um seine Gedanken nicht nachempfinden zu können.“

„Das war eine Entscheidung für die Familie und nicht gegen die TSV Hannover-Burgdorf“, stellt Hykkerud klar und ergänzt: „Mein Sohn kommt im Sommer in die Schule und ich möchte diesen Lebensabschnitt aus nächster Nähe verfolgen und mehr Zeit mit meiner Familie verbringen. Das geht allerdings nur in meiner Heimat in Norwegen.“

Der frisch gebackene Sillbermedaillengewinner der Weltmeisterschaft in Frankreich hat neben der privaten Heimat auch schon ein sportliches Zuhause gefunden, denn Hykkerud wird für drei Jahre beim norwegischen Erstligisten Drammen HK auf Torejagd gehen. „Drammen liegt nicht weit weg von meinem Heimatort in Norwegen, so dass ich berufliches und privates perfekt kombinieren kann“, spricht der Kreisläufer von hohen Synergieeffekten.

Seit 2012 stand Hykkerud in Diensten der TSV Hannover-Burgdorf und hat die Region in dieser Zeit lieben gelernt. „Ich hatte sehr schöne Jahre in Hannover, mit der Tour durch Europa als Höhepunkt und habe sehr viele tolle Menschen kennengelernt. Bis zum Saisonende werde ich auf jeden Fall alles geben, damit wir unsere Ziele erreichen.“

Weitere News