News

Angriff, Abwehr und Sparkassen Cup

RECKEN testen gegen Bundesligakonkurrenz

Der Ball fliegt auch in der dritten Woche der Vorbereitung bei der TSV Hannover-Burgdorf fleißig durch die Trainingshalle. Zudem arbeiten DIE RECKEN weiterhin hart im athletischen Bereich. Lauftrainingseinheiten wechseln sich nahezu täglich mit Übungen im Kraftraum ab. „Das ist momentan von der Intensität her gesehen eine Hochphase in der Vorbereitung“, sagt der sportliche Leiter Sven-Sören Christophersen.

Die Trainingsinhalte von Carlos Ortega sehen aber auch schon sehr viele taktische Elemente vor. Diese wollen DIE RECKEN zum Ende der Woche rund um den Sparkassen Cup weiter testen. „Wir werden im Abwehrbereich unsere zwei Systeme weiter verfeinern und auch im Angriffsspiel versuchen, unser Konzept umzusetzen“, blickt Trainer Ortega auf das Turnier voraus, das für DIE RECKEN mit einem Spiel gegen den VfL Gummersbach (Freitag, 20.00 Uhr) startet.

Am Samstag kommt es entweder zu einem Duell mit dem HC Erlangen oder dem Gastgeber MT Melsungen, am Sonntag stehen die Platzierungsspiele an. Auf Kapitän Kai Häfner und Co. warten also drei Spiele in drei Tagen. „Wir werden voraussichtlich drei Mal auf direkte Konkurrenten aus der DKB Handball-Bundesliga treffen, so dass der Sparkassen Cup schon eine gute Standortbestimmung darstellt“, misst Sven-Sören Christophersen dem Turnier eine wichtige Bedeutung zu.

„Bis auf Torge Johannsen, Pawel Atman und Domagoj Srsen sind alle Spieler einsatzfähig. Wir werden schauen, dass wir die Einsatzzeiten und Spielminuten clever verteilen und uns insgesamt als Mannschaft weiter einspielen“, sagt Carlos Ortega.

Weitere News